Montag, 14. Oktober 2013

I N F O




...“von allen Möglichkeiten die uns zur Verfügung stehen, haben wir uns für den Naturwissenschaftlichen Ansatz als Grundlage unseres Trainings entschieden. Wissenschaft ist das einzige Wissen erweiternde System in unserer Gesellschaft, welches sich selbst kontrolliert. Veröffentlicht werden Arbeiten nur, nachdem sie begutachtet worden sind. Fehler und gar Betrügereien werden durch den starken Konkurrenzdruck innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft schnell aufgedeckt und publik gemacht.

Wo ist im Gegensatz dazu die Kontrolle für Trainingsphilosophien und Trainingssysteme? - Es gibt keine ! - Hundehalter bezahlen Geld für Ideen, Vorstellungen und manchmal auch Hirngespinste, die unkontrolliert weitergegeben werden dürfen“...

Dies ist ein Zitat von Dr. Ute Blascke-Berthold



Erhalten habe ich diese Adresse von Bettina Meisterjahn.
Frau Meisterjahn ist ausgebildete Hundepsychologin und hat ebenfalls den wissenschaftlichen Ansatz für ihre Arbeit gewählt. Ihre Praxis befindet sich in Sundern-Endorf.



Diese Dame ist wohl 'das Beste' was Merlin und mir passiert ist! Durch sie konnten grundlegende Fehlinformationen erkannt und vom Tierarzt und-Tierheilpraktiker behandelt und behoben werden und ich habe noch einmal mehr erfahren dürfen wie wichtig das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele , sprich in diesem Fall - Arzt, Heilpraktiker und Psychologe ist! - und wie entscheidend es ist zu WISSEN und ganz genau
-zuhören!

Zum Abschied noch ein Buchempfehlung :

Schreck lass nach - der Einfluss von Stress und Angst auf Gehirn und Verhalten
von Heike Westedt


Ich wünsche allen Geschwistern von Merlin einen wundervollen ersten Geburtstag


Sabine Krick